Lage
und Umgebung

und wie sie uns
erreichen können

Anreise nach Montelopio di Peccioli

VON ROM
Autobahn A1 Richtung Florenz, Ausfahrt Scandicci,
S.G.C. (Schnellverkehrstraße Fi-Pi-Li) Richtung Pisa-Livorno
Ausfahrt Pontedera Richtung Volterra.
Dem Hinweis Peccioli folgen Richtung Montelopio, danach dem Hinweis Agriturismo Canale folgen.
VON GENUA
Autobahn A12 in Richtung Livorno, Ausfahrt Pisa centro,
S.G.C. (Schnellverkehrstraße Fi-Pi-Li) Richtung Florenz,
Ausfahrt Pontedera Richtung Volterra.
Dem Hinweis Peccioli folgen Richtung Montelopio, danach dem Hinweis Agriturismo Canale folgen.
VON MAILAND
Autobahn A1 in Richtung Florenz, Ausfahrt Scandicci
S.G.C. (Schnellverkehrstraße Fi-Pi-Li) Richtung Pisa-Livorno
Ausfahrt Pontedera Richtung Volterra.
Dem Hinweis Peccioli folgen Richtung Montelopio, danach dem Hinweis Agriturismo Canale folgen.

Entfernungen

  • Volterra km. 20
  • Spa (Casciana Terme) km. 25
  • San Gimignano km. 29
  • San Miniato km. 29
  • Certaldo km. 35
  • Livorno km. 45
  • Pisa km. 48
  • Vinci km. 48
  • Mare km 48
  • Lucca km. 49
  • Viareggio km. 65
  • Pistoia km. 65
  • Siena km. 68
  • Firenze km. 73
  • Carrara km. 93
  • Montalcino km. 106
  • Pienza km. 119
  • Arezzo km. 120
  • Grosseto km. 120
  • Montepulciano km. 125
  • Der Bahnhof (Pontedera) km. 20
  • Die Autobahn (Pontedera) km. 20
  • Die Autobahn (Altopascio) km. 46
  • Der Flughafen von Pisa (Galileo Galilei) km. 45
  • Der Flughafen von Firenze (A. Vespucci) km. 73

Was man rund

Der Ort Montelopio, der zirka 2 km von der Villa entfernt liegt, ist ein Zeuge der Geschichte: Die Etrusker, die Langobarden, die Seerepublik Pisa, die Templer und die Adelsfamilien des Großherzogtums Toskana haben bei ihrem Durchzug und ihrem Aufenthalt Spuren hinterlassen, auch sie wurden von diesem „Berg des Wohlbefindens“ angezogen.

Außer den klassischen Zielen wie die berühmten Kunst – und Kulturstädte, kann man in der nächsten Umgebung mittelalterliche Ortschaften besichtigen, die vielleicht weniger berühmt, aber dennoch von höchstem künstlerischem und kulturellem Interesse sind; hier möchten wir besonders den Ort Peccioli nennen. Das etruskische Museum und die etruskischen Das etruskische Museum und die etruskischen Ausgrabungen der Wallfahrtskirche Ortaglia, die auf das 9. – 2. Jhdt. A.D. zurückreichen, das einzigartige Museum russischer Ikonen und zur Freude unserer Kleinen, einen der schönsten prähistorischen Parks Italiens.

In der Ortschaft Libbiano die Sternwarte Galileo Galilei,in Montefoscoli das Museum der Bäuerlichen Kultur in San Gervasio das Museum der Arbeit und der Ländlichen Kultur, in Capannoli in der herrlichen Villa Baciocchi kann man das Zoologische Museum und das Archäologische Museum besuchen.

Es gibt weiters unzählige Wege im Grünen, die sich zwischen unseren Hügeln schlängeln, und uns so die Schönheit der Natur nahe bringen, weiters kann man eine Vielzahl von Kirchtürmen bewundern, die in zehn Jahrhunderten entstanden sind.
Im Laufe des Jahres bietet die Gemeinde von Peccioli zahlreiche traditionsreiche Feierlichkeiten, wie Volksfeste, Theateraufführungen, vielzählige kulturelle Veranstaltungen wie Theater, Musik, Tanz und Kino ( mit besonderen Initiativen für Jugendliche).

Lajatico e Bocellii

Nur zwei Kilometer von unserem Unternehmen entfernt gibt der Tenor Andrea Bocelli jedes Jahr ein Konzert, das durch die Anwesenheit zahlreicher Stars der Musikszene Tausende von Menschen aus der ganzen Welt hierher zieht.
Andrea Bocelli tritt im Teatro Naturale Del Silenzio auf, in der Nähe von Lajatico, einem wundervollen Ort, eingebettet in die grünen Hügel, die unser Gebiet umgeben. Ein besonderer Anlass, der jedes Jahr im Juli stattfindet, und der auch weiterhin jeden einzelnen Zuschauer restlos begeistern wird.

Die Umgebung

In der umgebenden Landschaft bemerkt man sofort unzählige Dörfer und Weiler, die wie von Zauberhand dort verstreut wurden. Letztere sind manchmal zerstört, Zeugen einer vergangenen ländlichen Zivilisation, die in ihnen weiter andauert und sich auf die Menschen überträgt. So erlebt man Momente reinen Glücks und einfacher Gefühle, die sich jeder wünscht, und die uns beruhigt zurück zu einer Welt führen, die wir nun als unsere betrachten, den Agrotourismus in der Toskana.

Ungefähr 1,5 km von unserem Bauernhaus entfernt liegt das kleine mittelalterliche Dorf Montelopio, das man über einen Feldweg erreichen kann, der sich ganz harmonisch in die Landschaft einfügt, zwischen Weinbergen und Olivenhainen, so dass Sie diesen wunderbaren Ort genießen können. Wenn Sie im Dorf angekommen sind, können Sie sich an einen Tisch des charakteristischen Perbacco (Café/Lebensmittel) setzen, wo man typische Gerichte probieren oder in absoluter Ruhe einen Aperitif nehmen kann.

Unsere Zone ist sehr gut mit typischen Restaurants bestückt, darunter möchte besonders ich eines hervorheben (Restaurant Serravalle), leicht auch zu Fuß zu erreichen. Ein weiteres Restaurant „La Cantina“, ebenfalls 2 km von uns entfernt, wo Herr Paolo (Besitzer und Koch aus Leidenschaft) seine exklusiven Gerichte der toskanischen Küche zubereitet, und gerne auch den geeigneten lokalen Wein empfiehlt, den er in seinem eigenen Betrieb herstellt.

Wer in direktem Kontakt mit der Natur bleiben möchte, der findet wundervolle Naturpfade zum Wandern und Mountainbiker, und für die sportlicheren unter Ihnen, die Ihren Sinn für Abenteuer neu entdecken möchten, stehen 5 km vom Agrotourismus entfernt die entsprechenden Einrichtungen zur Verfügung, um mit dem Pferd über die malerischen Wege unserer Hügel zu reiten, in 12 km liegt das exklusive Thermalzentrum Casciana Terme mit zahlreichen Möglichkeiten (Thermalbehandlungen, Schönheitssalon usw.).
Für diejenigen, die es wünschen, können Sie Golf in der schönen Golf von Castelfalfi, einem 22-Loch-Golfplatz sowie ein Putting Green und einen Übungsbunker genießen.
Auf Nachfrage sind Führungen in die schönsten Städte der Toskana möglich, sowie Flüge für einen unvergesslichen Ausblick.